Bitcoin Prijs Analyse: Bulls Break Critical Level, Next Stop $10.000?

Een dicht boven het kritische niveau van $9.300 op de dagelijkse kaars van vandaag zou de primaire cryptocurrency in een uitstekende positie brengen voor een nieuwe hertest van de belangrijkste psychologische barrière op $10.000 (maar hé, er is wat weerstand tussenin!).

Er zal echter waarschijnlijk veel intense verkoopdruk zijn op dit punt, omdat dit specifieke niveau al twee breakout-pogingen in de laatste tien dagen heeft geforceerd (zie de 4-uursgrafiek hieronder).

De $9.300 weerstand zal een aanzienlijk volume nodig hebben om door te breken, terwijl dit een goede indicatie zal zijn van een bullish confidence dat de rest van deze week zal worden bereikt.

Bitcoin-prijsniveaus te zien op de korte termijn

Als het huidige bullish momentum doorgaat, dan zal het volgende gebied, dat waarschijnlijk enige wrijving in de uptrend zal veroorzaken, rond de dalende weerstand liggen die de lagere highs van de Bitcoin Era verbindt (zie de gestippelde blauwe lijn op de daily chart), bij ongeveer $9.400. We zouden zelfs prijzen kunnen zien die boven deze lijn liggen en van de sterkere weerstand van $9.500 afbuigen.

Vanaf daar zal de laatste horde voor $10.000 waarschijnlijk rond de $9.800 liggen. Deze specifieke weerstand onderdrukte de bitcoin prijzen bij twee gelegenheden in mei en één keer begin juni.

Als de beren echter de controle over het activum terugkrijgen en de BTC-prijzen terugvallen onder $9.300, dan zullen we de $9.000 en 100EMA (op het dagelijkse tijdsbestek) in de gaten blijven houden voor ondersteuning.

De Techniek

Als we kijken naar de achterblijvende momentumindicatoren op de volgende 1D BTC/USD-grafiek, zien we dat de RSI boven de neerwaartse trend is gebroken, wat een veelbelovend teken is van een ommekeer, en er is het begin van een bullish MACD-convergentie tussen de 12- en 26-dagen voortschrijdende gemiddelden.

Op de 4 uur durende MACD zijn de voortschrijdende gemiddelden nu boven de nullijn gestegen, wat suggereert dat het momentum op korte termijn gunstig is gekeerd. Op de RSI zit de asset nu echter ver in de oversold, wat de bullish traders onder druk zet en betekent dat er snel een korte correctie zou kunnen komen.

Totale marktkapitalisatie: $272 miljard
Bitcoin-marktkapitalisatie: 167,2 miljard dollar
Bitcoin Dominance Index: 62.8%

Bitcoin hat einen bedeutsamem Wendepunkt

Bitcoin bedeutsamem Wendepunkt: 9.000 Dollar sind der Schlüssel

Bitcoin ging stark zurück, nachdem es eine starke Ablehnung von fast 9.200 Dollar gegenüber dem US-Dollar erfahren hatte. BTC hält immer noch an der Unterstützung bei Bitcoin Circuit von 9.000 $ fest, unterhalb derer die Gefahr eines anhaltenden Rückgangs besteht.

  • Bitcoin fiel drastisch unter 9.000 $, erholte sich jedoch schnell von dem Schwingtief von 8.914 $.
  • Der Preis sieht sich nun einem großen Widerstand nahe der 9.100 $-Marke und dem einfachen gleitenden 100-Stunden-Durchschnitt gegenüber.
  • Auf der Stunden-Chart des BTC/USD-Paares bildet sich eine entscheidende rückläufige Trendlinie mit einem Widerstand nahe $9.120 (Daten-Feed von Kraken).
  • Das Paar könnte sich entweder über $9.100 erholen oder einen weiteren Rückgang unter $9.000 einleiten.

Bitcoin-Preis hält immer noch 9.000 $

In der gestrigen Wochenanalyse erörterten wir die Chancen eines starken Rückgangs der Bitcoin-Münze, falls sie nicht $9.200 gegenüber dem US-Dollar einnehmen sollte. BTC blieb in einer rückläufigen Zone und fiel deutlich unter den Wert von $9.100 und $9.000.

Der Preis kletterte sogar unter die 8.950 $-Marke und handelte auf ein neues Wochentief bei 8.914 $. Es gab jedoch keinen Tagesschluss unter 9.000 $, und der Preis erholte sich deutlich. Er stieg über die 9.000 $-Marke und übertraf zudem das 50% Fib-Retracement-Level des jüngsten Rückgangs vom 9.194 $-Hoch auf 8.914 $-Tief.

BTC sieht sich derzeit einem großen Widerstand nahe $9.100 und dem einfachen gleitenden 100-Stunden-Durchschnitt gegenüber. Außerdem bildet sich eine entscheidende rückläufige Trendlinie mit einem Widerstand nahe $9.120 auf der Stunden-Chart des BTC/USD-Paares.

Die Trendlinie fällt mit dem 76,4% Fib-Retracement-Level des jüngsten Rückgangs vom $9.194-Hoch auf das $8.914-Tief zusammen. Daher ist ein erfolgreicher Durchbruch über den Widerstand bei $9.100 und $9.120 ein Muss für einen erneuten Anstieg.

Der nächste unmittelbare Widerstand liegt in der Nähe der 9.180 $, oberhalb dessen die Bullen in den kommenden Sitzungen eine anhaltende Aufwärtsbewegung in Richtung des 9.500 $-Widerstandsbereichs anstreben dürften.

Erneuter Rückgang des BTC?

Sollte Bitcoin die Widerstandswerte von $9.100 und $9.120 nicht überwinden, könnte es zu einem erneuten Rückgang kommen. Die Hauptunterstützung auf der Abwärtsseite liegt nahe der 9.000 $-Marke.

Ein täglicher Schlusskurs unterhalb der 9.000 $-Unterstützungszone wird höchstwahrscheinlich die Türen für eine anhaltende Abwärtsbewegung laut Bitcoin Circuit in Richtung der 8.800 $-Unterstützung oder 8.500 $ in naher Zukunft öffnen.

Technische Indikatoren:

  • Stündlicher MACD – Der MACD gewinnt derzeit in der zinsbullischen Zone an Tempo.
  • Stündlicher RSI (Relative Strength Index) – Der RSI für BTC/USD liegt jetzt deutlich über der 50er Marke.
  • Wichtigste Unterstützungsniveaus – $9.000, gefolgt von $8.800.
  • Hauptwiderstandsebenen – $9.100, $9.120 und $9.180.

Empresario tecnológico ofrece una recompensa a Bitcoin en la campaña contra Vox

Balaji Srinivasan ha ofrecido 1.000 dólares en Bitcoin Trader al primer usuario de Twitter que pueda conseguir que el sitio web de noticias tecnológicas de Vox, Recode, se retracte de una historia sobre la ‚reacción exagerada‘ de Silicon Valley a COVID-19 en febrero.

El ex CTO de Coinbase hizo la oferta en Twitter hoy. Se dirigió específicamente a Kara Swisher, la cofundadora y editora general de Recode.

Srinivasan dice que dará 1.000 dólares – o 0,11 BTC en el momento de escribir este artículo – a cualquiera que sea capaz de proporcionar „una respuesta con fecha y hora de [Recode] aceptando corregir el artículo“ y una publicación de la corrección.

Kara Swisher aún no ha hecho una retractación formal por el reportaje peligrosamente falso de Recode sobre COVID-19.

Dado que su modelo de negocio no incentiva la verdad, el público tendrá que hacerlo.

Según Srinivasan, el artículo, que presentaba los tweets que escribió sobre la transmisión fecal del virus durante las celebraciones del Año Nuevo Chino, era un clickbait y transmitía „ciencia equivocada“.
COVID-19 en febrero

La historia se publicó el 13 de febrero y Srinivasan inmediatamente se dirigió a Twitter para afirmar que el artículo contenía „muchas declaraciones que son falsas u omiten tanto contexto que confunden a los lectores“, incluyendo que el riesgo de transmitir el virus en entornos públicos era bajo, y que el CDC no recomendaba reducir el uso de los apretones de manos.

En el artículo, la reportera Shirin Ghaffary, parecía estar tomando a la ligera las acciones de un socio de Andreessen Horowitz que tomó precauciones como no encontrarse con nadie en persona que hubiera viajado a China, y ordenar un traje de protección contra materiales peligrosos y un respirador para protegerse.

En el momento en que se escribió el artículo, había menos de veinte casos confirmados de COVID-19 en los Estados Unidos, el CDC sólo había emitido una declaración confirmando la primera transmisión de persona a persona en el país dos semanas antes, y los bloqueos eran algo que sólo sucedía en China. Era un tiempo más simple.
Fuente de fricción

Recode solicitó una entrevista con Srinivasan para el artículo, pero en lugar de responder, volvió a enviar su mensaje a sus 226.000 seguidores en Twitter el 7 de febrero, diciendo que habría estado „feliz de participar si [él] pensaba que era de buena fe“ pero no estaba interesado.

En los meses posteriores a este intercambio, Srinivasan ha continuado su campaña contra los medios de comunicación, atacando a los periodistas llamándolos „sociópatas“ y „vergonzosos“. El reportero del New York Times Taylor Lorenz afirma que él constantemente se puso a hablar de ella en línea, atacando su educación, su escritura, su carrera, „y cosas peores“.
La cuestión de la polarización

Las reacciones a la recompensa de Bitcoin fueron variadas, con muchos horrorizados de que una voz prominente en Twitter usara un término como „recompensa“ para describir una acción contra los periodistas.

„¿Estás incitando a la gente a hacer amenazas o algo así?“ dijo el usuario ItIsOurCorn. Otros fueron más directos:

„¿Qué psicópata se sienta ahí y ofrece una recompensa a extraños al azar (potencialmente violentos o enfermos mentales) para acosar literalmente a la gente? ¿Cómo te consideras en absoluto ético?“

Unos pocos estuvieron de acuerdo en que aunque el artículo original tenía sus defectos, una recompensa no era la solución. „Acuerden que deben emitir una disculpa y una retractación sobre ese artículo“, dijo Crypto_JoeRogan. „Pero tal vez no sea la mejor manera de hacerlo.“

Ethereum’s Topaz Testing Network Reaches 1 Million ETH

The Ethereum platform test network, which is running a version of the Ethereum 2.0 update, has reached a major milestone, Topaz, the Prysmatic Labs test network. It currently has 29,300 validators with over 1 million ETH.

Ethereum is the second largest Blockchain by market capitalization. It is undergoing a complex upgrade to make it more scalable, allowing it to process more transactions.

It will also change its consensus mechanism, moving to the participation test, in which users „put their funds into play“ while keeping the network running.

Vitalik Buterin announces the launch of Ethereum 2.0 in July

Topaz reaches a new milestone
Currently the latest version of the Ethereum update, known as june last year, safe harbor proposal, at least two, the seven pillars of ico investing, primavera de filippi, saw a bearish crossover, followed next week, thomas mario costanzo, spongebob squarepants-inspired technology, discussed last week 2.0, is in its testing phase. Therefore, there are multiple versions of the test network, including the Topaz version.

As such, Prystmatic Labs, which has received funding from both Ethereum co-founder Vitalik Buterin and the Ethereum community fund, launched its testnet on April 14.

In this way, support for the network has continued to grow. At the end of April, the cryptographic exchange, OKEx, became one of the network’s validators, betting its Ethereum (ETH) to keep the test network up and running.

„We are delighted to see the amount of community support and activity in Topaz. This is the first large scale Ethereum 2.0 test network where the community controls the majority of the validators“. He told Decrypt Preston Van Loon, CEO of Prysmatic Labs.

He added, „Topaz is a full-scale testing network that works primarily with Prysmatic Labs‘ Prysm nodes. The milestone of 1MM ETH with high stability rates gives us confidence that ETH2 can handle this level of activity when Phase 0 is launched later this year.

Reddit joins Ethereum to encourage publications

The Topaz Test Network
Two years ago, Prysmatic Labs started the implementation of the Ethereum 2.0 with three major milestones: Ruby, Sapphire and Diamond.

„These milestones embodied our vision of how we wanted to help bring the Ethereum to a global scale.

Prysmatic Labs Team
On April 14 of this year they announced their latest restart plan for phase 0 of Ethereum 2.0: The Topaz Test Network. This makes the Topaz Test Network unique, as it represents the complete configuration of the main network of Ethereum 2.0 Phase 0.

In the previous test network, Sapphire, the team targeted the scale of the main network using smaller deposits of 3.2 ETH. For Topaz, validators will have to deposit the full 32 ETHs in the Goerli ETH1 test network to participate. To remain true to the original vision of the project.

Craig Wright widerlegt die von Early Miner unterschriebene Nachricht, in der er ihn ausruft

Der selbsternannte Bitcoin-Schöpfer Satoshi Nakamoto, Craig Wright, hat widerlegt, dass ein früher Bitcoin-Bergmann eine Nachricht mit 145 verschiedenen BTC-Adressen unterschrieben hat, in der er als „Lügner und Betrüger“ bezeichnet wurde und behauptete, er habe nicht die Schlüssel zum Signieren der Nachricht.

Während eines Interviews mit Patrick McLain auf dem YouTube-Kanal REIMAGINE 2020 argumentierte Wright, dass „keine Nachricht signiert wurde“ und widerlegte die Idee, dass ein früher Bitcoin-Miner eine Nachricht mit den Schlüsseln von 145 Adressen anonym signieren könnte.

Er sagte:

Sie müssen entweder ein Identitätsattribut oder eine Identität haben, um sich in diesem Problem hier anzumelden und jemand kann nicht gehen und sagen: „Hey, ich habe einen Schlüssel. Ich unterschreibe.“ Wenn Sie das denken, dann verstehen Sie digitale Signaturen überhaupt nicht.

Wrights Aussagen kamen, als er um eine Antwort auf eine Nachricht gebeten wurde, in der er als „Lügner und Betrüger“ bezeichnet wurde und die von 145 Adressen mit nicht ausgegebenen Belohnungen für die Münzbasis von 2009 bis 2010 unterschrieben wurde. Es wird angenommen, dass die Nachricht von einem frühen Bergmann unterschrieben wurde, aber nicht von Satoshi Nakamoto selbst.

Die Nachricht war von hoher Relevanz, da sie von Adressen unterschrieben wurde, die Craig in seinem laufenden Fall gegen den Nachlass des verstorbenen Dave Kleiman zu besitzen behauptete. Kleimans Anwälte argumentierten damit, dass eine Liste von BTC-Adressen gefälscht wurde, die Wright angeblich besitzt. In einem Beitrag auf Memo.Cash, der letztes Jahr von einer anderen Adresse in der Liste unterzeichnet wurde, wurde Wright auch als „Lügner und Betrüger“ mit digitaler Signatur bezeichnet.

Während des Interviews sagte Wright, es sei möglich, „einen Algorithmus für digitale Signaturen auszuführen“, aber keine Nachricht ohne „Identitätsattribut oder Identität“ zu signieren. Diejenigen, die glauben, dass es möglich ist, eine Nachricht zu signieren, indem sie einfach die privaten Schlüssel einer Adresse besitzen, sagten: „Verstehen Sie digitale Signaturen überhaupt nicht.“

Bitcoin

Interviewer: „Hey Craig, wie erklären Sie die 145 Adressen, die letzte Woche mit“ Craig ist ein Betrug „unterzeichnet wurden?“

Er argumentierte weiter, dass dies die Verteidigung sei, die Andreas M. Antonopoulos, Autor des Buches „Mastering Bitcoin“, im Fall der Seidenstraße verwenden würde. Antonopoulos ‚Aussage wurde zu der Zeit abgelehnt, da die Themen, über die er aussagen wollte, als für den Fall nicht relevant angesehen wurden.

Vodafone listet Blockchain Nonprofit zur Verfolgung des Verbrauchs erneuerbarer Energien in Europa auf

Da Sonnenkollektoren Stromnetze mit mehr Strom überfluten, als einige Versorgungsunternehmen möglicherweise zu handhaben wissen, haben der Telekommunikationsriese Vodafone und die gemeinnützige Blockchain Energy Web eine Kommunikationslösung entwickelt.

„Das Schöne ist, dass all diese Geräte diese Konnektivität benötigen“, damit der Markt entstehen kann, sagte Palmer

Das Paar gab am 26. Mai bekannt, dass es die Vodafone SIM-Technologie und das Blockchain-basierte dezentrale Betriebssystem von Energy Web als Kommunikations-Backbone für die sogenannten Bitcoin Evolution Edge-Geräte verwenden wird, die Stromnetze in Hunderten von Millionen überfüllen.

Dieses SIM-basierte Identitätssystem könnte die zunehmend verteilte Kapazität von Netzen in einen Informations- und Kontrollsegen für das Versorgungsunternehmen verwandeln, sagte Walter Kok, CEO der in Zug, Schweiz, ansässigen Energy Web Foundation.

In den Netzen sind jetzt Sonnenkollektoren, Elektroautos, Windturbinen und Wärmepumpen enthalten, die alle SIM-Karten transportieren können, sagte Kok, der früher bei Vodafone arbeitete. In diesem Fall könnten sie den Netzbetreibern auch einen Identitätsnachweis über öffentlich-private Schlüssel übermitteln.

„Wenn ich sage, dass ich eine Batterie bin, kann [der Netzbetreiber] sicher sein, dass ich tatsächlich eine Batterie bin und dass ich mich so verhalte. Und sobald ich das weiß, kann ich dieses Asset tatsächlich für die Verwaltung meines Netzes verwenden “, sagte Kok. „Das ist es, was wir aufbauen und natürlich, was wir durch die Partnerschaft mit Vodafone getan haben.“

David Palmer, Leiter der Vodafone-Blockchain, sagte, dass die Private-Key-Infrastruktur der SIM-Karte es Geräten ermöglicht, Transaktionen in der Energy Web-Blockchain zu signieren und dabei gleichzeitig sicher zu bleiben.

Bitcoin Era von Bill Gates

Auf lange Sicht könnte dies zur Schaffung eines „neuen digitalen Energiemarktes“ führen, der von Blockchain angetrieben wird, sagte er

Viele Geräte tun dies bereits. Kok sagte, dass er während seiner Amtszeit bei Vodafone im Jahr 2010 gesehen habe, wie Hersteller SIM-Karten in alles eingebaut haben, von Elektroautos bis zu Waschmaschinen. Dieser Trend hat sich erst in den letzten zehn Jahren beschleunigt und die Nachrüstung recht einfach gemacht

„Wir können uns über [die SIM] verbinden, wir müssen nichts tun, laden Sie einfach die Software von Voda herunter und sie ist mit der Kette verbunden und hat ihre eigene Identität, denn das ist das Schöne daran“, sagte Kok.

Lehren aus dem Grab: Hier ist der Grund für das Scheitern dieser 3 frühen Kryptoprojekte

Wichtige Höhepunkte:

  • Was gibt es aus gescheiterten Kryptoverfahren wie iXcoin zu lernen?
  • Welche Lehren können wir aus dem Fall von i0coin ziehen?
  • Und schließlich: Was können wir aus dem Scheitern von SolidCoin lernen?

Nach dem Start des Bitcoin-Netzwerks im Jahr 2009 entstand schnell eine große Anzahl alternativer Währungen, aber ein beträchtlicher Teil von ihnen überlebte nicht. Bestimmte Münzen aus dieser Ära, wie z.B. Litecoin, fanden Erfolg. Eine lange Liste von Experimenten mit alternativen Währungen hat sich jedoch nicht bewährt.

In dieser Serie wird der Friedhof der gescheiterten Kryptowährungsunternehmungen untersucht, warum jede von ihnen gescheitert ist und was wir aus ihrem unglücklichen Untergang lernen können.

War iXcoin eine Pumpe und eine Müllhalde?

Der Krypto-Markt ist Betrügereien nicht fremd. Außerhalb der Welt der Krypto-Währung stehen die Pump and Dump auf der Leiter zwielichtiger Geschäftspraktiken ganz unten auf der Leiter. Nicht immer illegal, aber immer schmierig. IXC mag kein absichtliches Pump-and-Dump-Schema gewesen sein, es mag ein völlig ehrlicher und legitimer Versuch einer der frühesten Alt-Münzen gewesen sein, die je erfunden wurden.

Bitcoin Era von Bill GatesDie Ausgangsstruktur war solide, iXcoin war eine Abspaltung von Bitcoin mit einer verdoppelten Inflationsrate und einem identischen Limit. Merge mit Bitcoin abgebaut, war iXcoin tatsächlich die zweitälteste Alt-Münze. Der Gründer verschwand jedoch zufällig nach der anfänglichen Eröffnung, bequemerweise nachdem eine Reihe von Investoren aus der kurzen Lebensdauer von Bitcoin Era einen hübschen Pfennig gemacht hatten.

Die Prämisse ist einfach: Förderung von Investitionen und/oder Bergbau mit einem überzeugenden Geschäftsmodell und überzeugendem Marketingmaterial. Sobald der Hype seine Apotheose erreicht hat, werfen die Gründer und Mehrheitsbeteiligungen ihre Anteile ab und reiten mit einem saftigen Gewinn von BTC in den Sonnenuntergang. Die ehrlichen Erstinvestoren bleiben mit wertlosen Münzen und einem schlechten Geschmack im Mund zurück. Die Geschichte von iXcoin ist eher eine Lektion für Investoren als für Gründer: Trauen Sie nicht immer dem Hype.

Die mangelnde Unterstützung, die i0coin zum Scheitern verurteilte

Während IXC zum Scheitern verurteilt war, verblasste i0coin einfach aufgrund seiner eigenen Leistung. Projekte für alternative Währungen erfordern engagierte Entwickler und sorgfältige Wartung, um erfolgreich zu sein. Auch diese Münze wurde mit Bitcoin fusioniert, aber die Inflationsrate war aufgrund der starken Prägung deutlich niedriger. Sie war nicht wirklich auf Gimmicks ausgerichtet, bot viel schnellere Blockzeiten und hatte einen niedrigen Startpreis.

Es war nicht schlechtes Marketing oder zwielichtige Geschäfte, die der i0coin zum Verhängnis wurden, es war Vernachlässigung. Als Bitcoin aktualisiert wurde, um vor DDOS-Angriffen zu schützen, wurde i0coin nicht aktualisiert, um funktionsfähig zu bleiben. Die fehlende Aktualisierung bedeutete ständige Abschaltungen aufgrund von DNS-Fehlern. Diese Fehler führten dazu, dass die Benutzer ständig Neustarts durchführen mussten, um das Merge Mining aufrechtzuerhalten.

Die als Feature angepriesene hohe Blockrate wurde zu einem Nachteil. Eine hohe Blockrate bedeutete, dass die Speichernutzung schneller anstieg, was das Merge Mining weniger praktisch machte. Die große Größe der Transaktionsdaten, die für den eher undurchsichtigen P2Pool erforderlich war, trug zu einer sperrigen Speichernutzung bei. In Kombination mit den täglichen Abstürzen und Neustarts entfernten sich die Benutzer allmählich von i0coin als brauchbarer Währung, um sie zu verminen und in sie zu investieren.

Was können wir aus dem langsamen Tod von i0coin lernen? Eine gute Krypto-Währung beruht nicht nur auf guter Planung und ersten Eröffnungen. Ein erfolgreiches Kryptoprojekt erfordert eine gute Planung und ständige Wartung, um Wachstum zu ermöglichen. Wie ein lebhafter Schössling, der verwelkt, sind ständige Konzentration und Hingabe notwendig, um eine Münze durch die entscheidende Entwicklungsphase zu tragen.

Ego- und Sicherheitsmängel hinter dem Sturz von SolidCoin

Vorbei an verdächtigen Geschäften und zerbrochenen Münzen ist die Geschichte des Untergangs von SolidCoin etwas karmischer und unterhaltsamer. Der tragische Held von SolidCoin war ein Bitcointalk-Benutzer, der unter dem Namen CoinHunter bekannt ist. CoinHunter wurde von anderen Benutzern als egomanisch, allgemein unangenehm und andere farbenfrohe Deskriptoren beschrieben, die zu profan sind, um sie hier zu erwähnen.

Unabhängig davon, ob er einen solchen Spott wirklich verdient oder nicht, führte CoinHunters Ablehnung hilfreicher Ratschläge und sein schraubstockartiger Griff zur Code-Lizenzierung zum Untergang von SolidCoin. CoinHunter stahl Code von anderen Benutzern, änderte die Lizenz- und Urheberrechte, die den ursprünglichen Autoren (den Erfindern von Bitcoin) zugeschrieben wurden, und weigerte sich, einen einfachen Programmierfehler zuzugeben. Diese Handlungen schufen einen nicht vertrauenswürdigen Ruf und ein dysfunktionales Produkt, das schließlich die anfänglich attraktiven und innovativen schnellen Transaktionszeiten aufwog.

Der Bitcointalk-Benutzer wolftaur (dies ist ein Internet-Forum) wandte sich privat an CoinHunter mit Problemen in der Code-Basis, die vom Benutzer ArtForz hervorgehoben worden waren. Der Beitrag geht zwar nicht auf die Einzelheiten des Fehlers ein, aber offenbar war er unglaublich häufig und nicht schwer zu beheben. CoinHunter nahm es persönlich übel, wenn jemand die Frechheit hatte, auf einen Fehler in seinem (gestohlenen) Code hinzuweisen, und verweigerte jegliche Hilfe.

Die meisten Programmierer, insbesondere diejenigen, die mit Open-Source-Software zu tun haben, wissen, dass die Gemeinschaft ein wichtiger Aspekt beim Schreiben von gutem Code ist. Der schließliche Tod von SolidCoin war ein Produkt der Weigerung von CoinHunter, Hilfe von seiner Gemeinschaft zu erhalten, der Weigerung, einen Fehler zu korrigieren, der SolidCoin unsicher machte, und der Weigerung, mit seinem Code Open Source zu gehen. Der Großteil des Projekts war auf Erfolg eingestellt, aber es war das Ego des Entwicklers, das den Erfolg des Projekts verhinderte.

Was können wir von SolidCoin lernen? Viele Enthusiasten sind, wie der Name schon sagt, eigentlich froh, anderen aus Leidenschaft für ihr Handwerk zu helfen. Es hilft Ihrem Projekt nicht, Code zu stehlen und Lizenzen zu modifizieren, um sich selbst zu begünstigen und die ursprünglichen Programmierer zu diskreditieren. Es hilft Ihrem Projekt nicht, Ihr Ego bei der Korrektur einfacher, aber systemgefährdender Fehler im Weg stehen zu lassen. Und schließlich hilft es Ihrem Projekt nicht, den Gemeinschaftsgeist abzulehnen, der die Geschichte des Hackens und der kryptographischen Software von Anfang an bestimmt hat. Niemand ist perfekt, aber die Weigerung, Ihre eigenen Fehler einzugestehen, wird diese nur noch verstärken.

Das Fazit

Obwohl iXcoin, i0coin und SolidCoin allesamt gescheiterte Kryptowährungen waren, können wir dennoch nützliche Informationen erhalten, wenn wir uns ansehen, was schief gelaufen ist. Leichte Siege können zu Hybris führen, und Fehler sind Gelegenheiten zum Lernen und zukünftigen Erfolg. Diese Münzen mögen in Bezug auf Geld nicht viel wert sein, aber sie sind Lektionen wert, was man nicht tun sollte.

Ein weiterer Bill Gates Bitcoin-Betrug taucht auf YouTube auf

Ein weiterer Bill Gates Bitcoin-Betrug taucht auf YouTube auf

Es ist Zeit für einen weiteren Bill Gates Bitcoin-Betrug. Obwohl es bedauerlich ist, scheint Bill Gates bei Betrügern, die potenzielle Bitcoin-Investoren betrügen wollen, beliebt zu sein. Viele Betrügereien im Zusammenhang mit dem Microsoft-Gründer sind auch in der Vergangenheit aufgetaucht. Nun hat ein neuer Bitcoin-Betrug laut Bitcoin Era von Bill Gates auf der Video-Sharing-Plattform YouTube die Runde gemacht.

Bitcoin Era von Bill Gates

Interessanterweise haben sich diesmal Betrüger dazu entschlossen, sich als Bill Gates über einen falschen Schauspieler auszugeben. Inmitten der aktuellen COVID-19-Pandemie kämpft die Welt bereits mit anderen Krypto-Betrügereien und Lösegeldforderungen, die sich die verletzliche Situation zunutze machen. Der jüngste Bill Gates Bitcoin-Betrug hat bereits 30.000 Aufrufe auf YouTube erhalten.

Bill Gates Bitcoin-Betrug gewinnt Zuschauer auf YouTube

Die meisten Krypto-Betrügereien sind ähnlich – sie alle verwenden eine virale Figur oder ein Ereignis und gehen dann auf die BTC-Gelegenheit über. YouTube-Abwürfe funktionieren auf ähnliche Weise. Der gefälschte Bill Gates in diesem Betrug ist leicht zu erkennen. Genau wie jeder andere Kryptobetrug fordert dieser Bill Gates Bitcoin-Betrug die Zuschauer auf, über ihr Schema in BTC bei Bitcoin Era zu investieren und ihre Gewinne innerhalb weniger Tage zu verdoppeln. Hier verlangen die Betrüger eine Eintrittsgebühr von 0,1 BTC, was nach den aktuellen Umrechnungskursen ungefähr 650 Dollar entspricht. Dies ist im Vergleich zu anderen Betrügereien nominal, aber extravagant in Bezug auf den Betrug.

Darüber hinaus tarnen sich die Betrüger hinter einer Flut von Kampagnen-URLs, die alle auf verdächtige Websites verweisen. Mehrere Live-Streams sind ebenfalls Teil dieses Betrugs. Die meisten dieser Links verschwinden innerhalb weniger Tage, wenn die Betrüger ihre potenziellen finanziellen Ziele erreichen. Einer dieser Live-Streams hat etwa 30.000 Zuschauer.

Bill Gates ist ein überzeugter Kryptokritiker

Bill Gates in einem Krypto-Betrug zu benutzen, um potenzielle Investoren anzulocken, ist eine dumme Idee. Der Microsoft-Gründer war ein ausgesprochener Kritiker der Krypto-Währungen. Er hat die BTC in der Öffentlichkeit oft geschlagen und gesagt, dass die meisten digitalen Währungen nichts anderes als ein Vehikel seien, um illegale Finanzierungen und den Drogenhandel voranzutreiben. Er sieht sie als kurzfristige Spekulationsinstrumente, die langfristig keinen wirklichen Wert haben.

Daher hat ein Bill Gates Bitcoin-Betrug nicht viel Haltbarkeitsdauer. Leider bleibt abzuwarten, wie viele der 30.000 Zuschauer den Köder schnappen.