Ethereum’s Topaz Testing Network Reaches 1 Million ETH

The Ethereum platform test network, which is running a version of the Ethereum 2.0 update, has reached a major milestone, Topaz, the Prysmatic Labs test network. It currently has 29,300 validators with over 1 million ETH.

Ethereum is the second largest Blockchain by market capitalization. It is undergoing a complex upgrade to make it more scalable, allowing it to process more transactions.

It will also change its consensus mechanism, moving to the participation test, in which users „put their funds into play“ while keeping the network running.

Vitalik Buterin announces the launch of Ethereum 2.0 in July

Topaz reaches a new milestone
Currently the latest version of the Ethereum update, known as june last year, safe harbor proposal, at least two, the seven pillars of ico investing, primavera de filippi, saw a bearish crossover, followed next week, thomas mario costanzo, spongebob squarepants-inspired technology, discussed last week 2.0, is in its testing phase. Therefore, there are multiple versions of the test network, including the Topaz version.

As such, Prystmatic Labs, which has received funding from both Ethereum co-founder Vitalik Buterin and the Ethereum community fund, launched its testnet on April 14.

In this way, support for the network has continued to grow. At the end of April, the cryptographic exchange, OKEx, became one of the network’s validators, betting its Ethereum (ETH) to keep the test network up and running.

„We are delighted to see the amount of community support and activity in Topaz. This is the first large scale Ethereum 2.0 test network where the community controls the majority of the validators“. He told Decrypt Preston Van Loon, CEO of Prysmatic Labs.

He added, „Topaz is a full-scale testing network that works primarily with Prysmatic Labs‘ Prysm nodes. The milestone of 1MM ETH with high stability rates gives us confidence that ETH2 can handle this level of activity when Phase 0 is launched later this year.

Reddit joins Ethereum to encourage publications

The Topaz Test Network
Two years ago, Prysmatic Labs started the implementation of the Ethereum 2.0 with three major milestones: Ruby, Sapphire and Diamond.

„These milestones embodied our vision of how we wanted to help bring the Ethereum to a global scale.

Prysmatic Labs Team
On April 14 of this year they announced their latest restart plan for phase 0 of Ethereum 2.0: The Topaz Test Network. This makes the Topaz Test Network unique, as it represents the complete configuration of the main network of Ethereum 2.0 Phase 0.

In the previous test network, Sapphire, the team targeted the scale of the main network using smaller deposits of 3.2 ETH. For Topaz, validators will have to deposit the full 32 ETHs in the Goerli ETH1 test network to participate. To remain true to the original vision of the project.

Craig Wright widerlegt die von Early Miner unterschriebene Nachricht, in der er ihn ausruft

Der selbsternannte Bitcoin-Schöpfer Satoshi Nakamoto, Craig Wright, hat widerlegt, dass ein früher Bitcoin-Bergmann eine Nachricht mit 145 verschiedenen BTC-Adressen unterschrieben hat, in der er als „Lügner und Betrüger“ bezeichnet wurde und behauptete, er habe nicht die Schlüssel zum Signieren der Nachricht.

Während eines Interviews mit Patrick McLain auf dem YouTube-Kanal REIMAGINE 2020 argumentierte Wright, dass „keine Nachricht signiert wurde“ und widerlegte die Idee, dass ein früher Bitcoin-Miner eine Nachricht mit den Schlüsseln von 145 Adressen anonym signieren könnte.

Er sagte:

Sie müssen entweder ein Identitätsattribut oder eine Identität haben, um sich in diesem Problem hier anzumelden und jemand kann nicht gehen und sagen: „Hey, ich habe einen Schlüssel. Ich unterschreibe.“ Wenn Sie das denken, dann verstehen Sie digitale Signaturen überhaupt nicht.

Wrights Aussagen kamen, als er um eine Antwort auf eine Nachricht gebeten wurde, in der er als „Lügner und Betrüger“ bezeichnet wurde und die von 145 Adressen mit nicht ausgegebenen Belohnungen für die Münzbasis von 2009 bis 2010 unterschrieben wurde. Es wird angenommen, dass die Nachricht von einem frühen Bergmann unterschrieben wurde, aber nicht von Satoshi Nakamoto selbst.

Die Nachricht war von hoher Relevanz, da sie von Adressen unterschrieben wurde, die Craig in seinem laufenden Fall gegen den Nachlass des verstorbenen Dave Kleiman zu besitzen behauptete. Kleimans Anwälte argumentierten damit, dass eine Liste von BTC-Adressen gefälscht wurde, die Wright angeblich besitzt. In einem Beitrag auf Memo.Cash, der letztes Jahr von einer anderen Adresse in der Liste unterzeichnet wurde, wurde Wright auch als „Lügner und Betrüger“ mit digitaler Signatur bezeichnet.

Während des Interviews sagte Wright, es sei möglich, „einen Algorithmus für digitale Signaturen auszuführen“, aber keine Nachricht ohne „Identitätsattribut oder Identität“ zu signieren. Diejenigen, die glauben, dass es möglich ist, eine Nachricht zu signieren, indem sie einfach die privaten Schlüssel einer Adresse besitzen, sagten: „Verstehen Sie digitale Signaturen überhaupt nicht.“

Bitcoin

Interviewer: „Hey Craig, wie erklären Sie die 145 Adressen, die letzte Woche mit“ Craig ist ein Betrug „unterzeichnet wurden?“

Er argumentierte weiter, dass dies die Verteidigung sei, die Andreas M. Antonopoulos, Autor des Buches „Mastering Bitcoin“, im Fall der Seidenstraße verwenden würde. Antonopoulos ‚Aussage wurde zu der Zeit abgelehnt, da die Themen, über die er aussagen wollte, als für den Fall nicht relevant angesehen wurden.

Vodafone listet Blockchain Nonprofit zur Verfolgung des Verbrauchs erneuerbarer Energien in Europa auf

Da Sonnenkollektoren Stromnetze mit mehr Strom überfluten, als einige Versorgungsunternehmen möglicherweise zu handhaben wissen, haben der Telekommunikationsriese Vodafone und die gemeinnützige Blockchain Energy Web eine Kommunikationslösung entwickelt.

„Das Schöne ist, dass all diese Geräte diese Konnektivität benötigen“, damit der Markt entstehen kann, sagte Palmer

Das Paar gab am 26. Mai bekannt, dass es die Vodafone SIM-Technologie und das Blockchain-basierte dezentrale Betriebssystem von Energy Web als Kommunikations-Backbone für die sogenannten Bitcoin Evolution Edge-Geräte verwenden wird, die Stromnetze in Hunderten von Millionen überfüllen.

Dieses SIM-basierte Identitätssystem könnte die zunehmend verteilte Kapazität von Netzen in einen Informations- und Kontrollsegen für das Versorgungsunternehmen verwandeln, sagte Walter Kok, CEO der in Zug, Schweiz, ansässigen Energy Web Foundation.

In den Netzen sind jetzt Sonnenkollektoren, Elektroautos, Windturbinen und Wärmepumpen enthalten, die alle SIM-Karten transportieren können, sagte Kok, der früher bei Vodafone arbeitete. In diesem Fall könnten sie den Netzbetreibern auch einen Identitätsnachweis über öffentlich-private Schlüssel übermitteln.

„Wenn ich sage, dass ich eine Batterie bin, kann [der Netzbetreiber] sicher sein, dass ich tatsächlich eine Batterie bin und dass ich mich so verhalte. Und sobald ich das weiß, kann ich dieses Asset tatsächlich für die Verwaltung meines Netzes verwenden “, sagte Kok. „Das ist es, was wir aufbauen und natürlich, was wir durch die Partnerschaft mit Vodafone getan haben.“

David Palmer, Leiter der Vodafone-Blockchain, sagte, dass die Private-Key-Infrastruktur der SIM-Karte es Geräten ermöglicht, Transaktionen in der Energy Web-Blockchain zu signieren und dabei gleichzeitig sicher zu bleiben.

Bitcoin Era von Bill Gates

Auf lange Sicht könnte dies zur Schaffung eines „neuen digitalen Energiemarktes“ führen, der von Blockchain angetrieben wird, sagte er

Viele Geräte tun dies bereits. Kok sagte, dass er während seiner Amtszeit bei Vodafone im Jahr 2010 gesehen habe, wie Hersteller SIM-Karten in alles eingebaut haben, von Elektroautos bis zu Waschmaschinen. Dieser Trend hat sich erst in den letzten zehn Jahren beschleunigt und die Nachrüstung recht einfach gemacht

„Wir können uns über [die SIM] verbinden, wir müssen nichts tun, laden Sie einfach die Software von Voda herunter und sie ist mit der Kette verbunden und hat ihre eigene Identität, denn das ist das Schöne daran“, sagte Kok.